Kommende Balanceänderungen – Update 10.2 *live live live*

*live live live* Der Patch 10.2 ist nun online und die Änderungen ab sofort verfügbar.

Mit dem kommenden Patch 10.2 ändert Blizzard vier Karten. Was haltet Ihr von den Änderungen? Sind die Änderungen Eurer Meinung nach gerechtfertigt?

Meinung der Redaktion: TomParisDE bringt es auf den Punkt!

Alles gut und schön. Nur wieso muss man Käpt'n Glubschauge ein paar Monate vor der nächsten Erweiterung tot patchen, nichts weiter ist es. Dieser Karte wird vielleicht noch in dem einen oder anderen Deck gespielt – ganz ehrlich ~ Ich persönlich fand diese Karte auch immer ein wenig zu überschätzt. Klar, wenn sie in einem Schurken-Deck das eine oder andere Mal gebufft wurde, war sie ganz ok – meistens spielte man diese Karte für 1/1 und sie war im nächsten Zug für die Katz ~

Warum ich so etwas schreibe? In der nächsten Erweiterung ist sie eh nur noch im Wilden-Modus spielbar… Man hätte auch das ganze bis auf den Januar bzw. dem Erscheinen der nächsten Erweiterung verschieben können.

Die Änderungen am Knochenross, Katakombenkriecher und Raza der Gefesselte gefallen mir persönlich sehr. Endlich mal “schnell” reagiert Blizzard. Hat nur 5 Monate gedauert. LOL

Euer TomParisDE

Im kommenden Update 10.2 führen wir Balanceänderungen an folgenden Karten durch:

Knochenross kostet jetzt 8 Mana (vorher 7)

enUS_Bonemare_HS_Body_LW_600x316.png

Das Knochenross war sowohl in Spielen mit selbstgebauten Decks als auch in der Arena ziemlich stark. Es hat sofort großen Einfluss auf das Spielbrett und da es eine neutrale Karte ist, hat es in vielen verschiedenen Decks Einzug gehalten.

Die Manakosten um 1 zu erhöhen, gibt Gegnern mehr Zeit, im späteren Spielverlauf ihre starken Karten einzusetzen und damit gegen das Knochenross und dessen Effekte auf das Spielbrett vorzugehen.

Katakombenkriecher hat jetzt 2 Angriff (vorher 5)

enUS_CorridorCreeper_HS_Body_LW_600x316.png

So, wie die Verringerung der Manakosten des Katakombenkriechers funktioniert, kann er einiges ausrichten, wenn er sich schon zu Beginn des Spiels auf der Hand befindet.

Und da er eine sehr starke neutrale Karte ist, ist der Katakombenkriecher bei vielen Klassen aufgetaucht. Wir senken seinen Angriff und verringern so das Potenzial und die Stärke dieser Karte. Trotzdem profitieren Spieler, die die Karte früh ziehen, davon, einen günstigen Diener im rechten Moment spielen zu können.

Käpt’n Glubschauge hat keinen Ansturm mehr

enUS_Patchesthepirate_HS_Body_LW_600x316.png

Das neue Hearthstone-Jahr ist in greifbarer Nähe. Nachdem Glubschauge das Standardformat verlassen hat, hatten wir Bedenken, ihn in seinem jetzigen Zustand zu belassen. Glubschauges Stärke hat dafür gesorgt, dass fast jede Klasse ein paar Piraten ins Deck genommen hat, nur damit sie von ihm profitieren können. Außerdem zwingt die Stärke, die er schon früh im Spiel zeigt, Spieler von Kontrolldecks dazu, eine gute Antwort auf ihn parat zu haben. Diese Änderung soll Spielern im wilden Format etwas mehr Flexibilität beim Deckbau geben.

Ansturm zu entfernen, senkt seine Stärke. Dadurch wird er in weniger Decks benutzt und gegnerische Spieler haben etwas mehr Zeit, auf ihn zu reagieren.

Raza der Gefesselte hat jetzt den Text „Kampfschrei: Eure Heldenfähigkeit kostet in diesem Spiel (1), wenn Euer Deck keine Karte mehrfach enthält.“

enUS_Razathechained_HS_Body_LW_600x316.png

Ähnlich wie bei Käpt’n Glubschauge hatten wir Bedenken, Raza für immer in seinem jetzigen Zustand zu belassen. Raza ist im Moment ein wichtiger Teil einer Combo mit Schattenhäscher Anduin. Das führt zu Spielen, in denen es sehr darauf ankommt, dass er in Zug 5 oder eher gezogen wird. Die Anpassung seines Kampfschreis verringert seine Stärke in Kombination mit Schattenhäscher Anduin im Standardformat. Auch im wilden Format wird sie so auf angemessener Stufe gehalten, während wir uns auf das neue Hearthstone-Kalenderjahr vorbereiten.

World of Warcraft: GameCard (60 Tage Pre-Paid) [PC Code - Battle.net]
  • Aktivierungsanleitung :
  • 1) Besuchen Sie www.battle.net/code.
  • 2) Loggen Sie sich ein oder erstellen Sie einen Battle.net-Account.
  • 3) Geben Sie den oder die erwünschten Code(s) ein.
  • 4) Die Spielzeit wird Ihrem bei Battle.net hinterlegten World of Warcraft-Account direkt gutgeschrieben.

Gern diskutiert dieses auch in den Kommentaren.
Bleibe auch bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden.

facebook logo          twitterlogo

 
 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.