Video: Funny and Lucky Moments in Hearthstone #91

0

In der neuesten Ausgabe von Troldens Funny and Lucky Moments geht es unter Anderem um die Stärke eines Silences, einem Priester mit extrem gutem Draw und einen ganz besonders nützlichen[Fel Reaver]. Viel Spaß beim Anschauen!

Enclase spielt Hearthstone – Folge 1 – Priester

0

Nachdem in den letzten Wochen immer häufiger der Wunsch geäußert wurde, dass ich doch auch ein paar YouTube-Videos machen solle, habe ich mich gestern Abend mal rangesetzt und habe die erste Folge eines neuen Konzepts veröffentlicht. Prinzipiell läuft das ganze so: ich nehme ein aktuell gutes Deck, stelle es in dem Video kurz vor und spiele dann 3 Spiele in der Ladder damit. Dabei liegt, im Gegensatz zu den meisten Streams, der Fokus mehr auf dem Erklären der einzelnen Entscheidungen. Ich freue mich auf euer Feedback, bei Gefallen kann ich gerne mehr auf YouTube machen. Ideen erwünscht 🙂 Übrigens: Schaut auch mal bei dem Guten Arlee vorbei. Er produziert ebenfalls sehenswerten deutschen Content auf YouTube, vielleicht könnt ihr hier ja noch einiges lernen. Arlee hat es beim letzten HearthstoneNews Cup bis ins Halbfinale geschafft. Vor einigen Tagen hat er ein Video über ein Kriegerdeck veröffentlicht, definitiv sehenswert!

MagicAmy – Die gespaltene Persönlichkeit

0

Viele von euch werden vielleicht nicht ganz so aktiv auf Reddit & Co. sein und die beeindruckenden Ereignisse rund um die Profispielerin Hyerim “MagicAmy” Lee gar nicht mitbekommen haben. Ich könnte nun einen kompletten Roman über die Geschehnisse niederschreiben, aber ich fasse das ganze Dilemma einfach mal kurz zusammen und verlinke euch die einzelnen Quellen weiter unten, sofern ihr euch ein noch besseres Bild machen möchtet. Wer ist MagicAmy? MagicAmy war eine der wenigen weiblichen Hearthstone Profis, zumindest dachten das bisher alle. Seit dem 1. Januar war sie Mitglied in Reynads Team TempoStorm und sorgte mit guten Ergebnissen bei Onlineturnieren als auch mit sehr gutem Content auf TempoStorm.com für Aufsehen. Vor wenigen Tagen wurden dann jedoch Gerüchte laut, dass MagicAmy gar nicht selbst spielt – sondern lediglich als “hübsches Gesicht” genutzt wird. Ich muss euch sicherlich nicht erklären, dass sich starke weibliche Spielerinnen in einem Spiel wie Hearthstone sehr gut vermarkten lassen. Doch wie genau könnte ein solcher Betrug nicht aufgeflogen sein? Ganz simpel: MagicAmy hat nie live gestreamed und war auch nie bei einem Offline Turnier. So war sie zum Beispiel für das ESL Legendary Series Finale qualifiziert, hat jedoch kurz zuvor abgesagt. Unfortunately due to a last minute personal issue @TempoMagicamy is unable to attend the @ESLHearthstone finals & will be replaced by Max — Eric Brinkley (@ericfbrinkley) February 18, 2015 Zusammen mit dem bereits erwähnten Fakt, dass sie eben auch nie streamte, hat also nie wirklich jemand mitbekommen wie sie spielt – lediglich die guten Ergebnisse und Platzierungen wurden Publik. nice name, nice rank, nice life pic.twitter.com/9rfk3YBMAv — Hyerim Lee (@TempoMagicamy) January 27, 2015 Das Team TempoStorm leitete eine Untersuchung ein und trennte sich am gestrigen Tage schließlich von MagicAmy, auf ihren eigenen Wunsch. Laut dem offiziellen Statement des Teams geht TempoStorm nicht davon aus, dass die Gerüchte der Wahrheit entsprechen. Upon learning the entire story, Tempo Storm offered to fully support MagicAmy in an attempt to clear her name by addressing the public immediately by having her compete in an offline tournament. Hyerim, however, has decided to take a leave of absence from Hearthstone and answer these issues on her own. Was am Ende bleibt ist Unklarheit. Viele andere Personen meldeten sich zu der ganzen Situation zu Wort, teilweise wurde auch dreckige Wäsche gewaschen. Sicher ist soweit eigentlich gar nichts, aber die meisten Indizien sprechen mittlerweile wohl dafür, dass die Vorwürfe stimmen. Diesbezüglich lege ich euch noch das Video von Kripparian ans Herz und beende meine kleine Berichterstattung über diese Hearthstone Seifenoper 🙂 -> Reddit Megathread -> TempoStorm Statement zur Trennung

Was ist eine “win more”-Karte?

0

Den Begriff der “win more”-Karte hören aufmerksame Streamzuschauer sicherlich des Öfteren, doch was ist damit überhaupt gemeint? Der Name erklärt eigentlich schon alles – denn eine solche Karte wird euch in den seltensten Fällen helfen, falls ihr zurückliegt, aber ein ohnehin bereits gewonnenes Spiel zu einem noch eindeutigeren Sieg verwandeln…was irgendwie recht wenig bringt, nicht wahr? So kommt es besonders bei Beginnern in Hearthstone zu Fehleinschätzungen einzelner Karten. Selbige sehen auf den ersten Blick zwar gut aus, werden jedoch in starken Decks so gut wie nie gespielt, eben weil sie einem eigentlich gar nicht weiterhelfen. Werfen wir mal einen Blick auf einige Karten dieser Gattung, um das Problem zu verdeutlichen. [Mekgineer Thermaplugg] Der Mekgineer ist eine neue legendäre Karte, welche mit GvG Einzug in Hearthstone hielt. Ihr werdet sie vielleicht noch nie in einem ernsthaften Spiel angetroffen haben, ganz einfach weil sie der Inbegriff einer “win more”-Karte ist. Mit Kosten von 9 Manakristallen verschlingt Thermaplugg im Lategame euren gesamten Zug, die 9/7er Werte haben ein sehr dürftiges Preis-/Leistungsverhältnis. Mit seiner einzigartigen Fähigkeit wird er, solange er auf dem Feld ist, für jeden getöteten gegnerischen Diener einen [Leper Gnome] beschwören. Dem aufmerksamen Betrachter wird die Problematik sofort auffallen: diese einzigartige Fähigkeit wird so gut wie nie zum Einsatz kommen. Möglichkeit 1: Euer Feld ist bereits überlegen und ihr könnt gegnerische Diener mit euren eigenen Dienern in dem Zug töten, in dem ihr Thermaplugg spielt. Wenn dies der Fall ist, habt ihr ohnehin bereits die Feldkontrolle – denn wenn ihr das Feld aufräumen könnt, ohne in eurem Zug Mana zu verbrauchen, wart ihr bereits in Führung. Somit hilft euch Thermaplugg nicht weiter, er verwandelt euren Sieg nur in einen noch deutlicheren Sieg. Möglichkeit 2: Ihr liegt zurück und müsst Thermaplugg ohne direkten Nutzen auf das Feld legen. Damit verschwendet ihr einen gesamten Zug im Lategame, was zu Folge haben wird, dass ihr das Spiel ziemlich sicher verlieren werdet. Der in Führung liegende Gegner wird in der Regel ohne weiteres in der Lage sein, euren Thermaplugg zu töten – entweder mit einem [Big Game Hunter], einem anderen Zauber oder ganz simpel durch Trades auf dem Feld. Um einen guten Trade zu erhalten gibt es viel effizientere Diener wie Thermaplugg, der – wie oben bereits angedeutet – nicht wirklich gute Werte für 9 Manakristalle hat. Ihr seht, der Mekgineer ist ziemlich wertlos und daher auch so selten in guten Decks anzutreffen. [Bloodlust] Wenn es um eine “win more” Karte geht ist natürlich auch die gute alte Bloodlust vom Schamanen zu nennen. 5 Manakristalle um alle Diener mit +3 Schaden für eine Runde zu buffen hört sich erstmal super an, wäre da nicht das Problem, dass man eben einige Diener haben muss, um davon zu profitieren. Man darf diese Karte nicht mit [Savage Roar] vom Druiden vergleichen. Sie kostet deutlich mehr und viel wichtiger: Savage Roar wird nur wegen der Kombination mit [Force of Nature] gespielt, was einen unglaublich starken Finisher oder Boardclear darstellt. Die Bloodlust hingegen kann nur einen Nutzen entfalten, wenn man bereits viele Diener auf dem Feld hat und das Spiel kontrolliert. Sicherlich, in einzelnen Situationen wird man ein enges Spiel mit dem Überraschungseffekt auch mal entscheiden können. Im Vergleich zu den vielen Spielen, wo die Bloodlust jedoch als tote Karte auf der Hand liegt oder man sie nur nutzt, um 1-2 Züge schneller zu gewinnen, hat sie jedoch einen sehr geringen Nutzen. Kurzum: Diese Karte kostet einen mehr Spiele als sie gewinnt. [Foe Reaper 4000] Diese neue GvG-Karte konnte sich nicht durchsetzen und das hat den gleichen Grund, der schon beim Mekgineer erörtert wurde. Für hohe Kosten spielt man eine Karte, die keinen direkten Einfluss hat und erst einen Zug später ihren Nutzen entfalten kann. Wenn man den Foe Reaper 4000 spielt und bereits das Feld kontrolliert, wird es für den Gegner unglaublich schwer zurückzukommen. Aus einer defensiven Position jedoch ist diese Karte absolut nutzlos und wird zum leichten Opfer des Gegners. Um ehrlich zu sein muss man jedoch anmerken, dass er immer noch deutlich besser als Thermaplugg ist 😉   Ich hoffe ihr habt das Prinzip verstanden. Achtet bei euren Deckkreationen darauf, ob euch einzelne Karten wirklich etwas bringen und in den verschiedenen Situationen Spiele positiv beeinflussen können. Karten, welche nur eure bereits eingetüteten Siege noch besser aussehen lassen, sollten getrost entsorgt und durch bessere Alternativen ersetzt werden.

Wie das Ranglistensystem in Hearthstone funktioniert

2

Auf meinem Stream fragen mich immer wieder Zuschauer, wie genau die Rangliste in Hearthstone funktioniert. In diesem Artikel möchte ich euch daher mal alles über die Ladder und die verschiedenen Ränge vermitteln. 25 verschiedene Ränge Insgesamt gibt es in Hearthstone 25 verschiedene Ränge zu erklimmen – man beginnt auf Rang 25 und arbeitet sich nach vorne. Für jeden Sieg in der Rangliste erhält man einen Stern und für jede Niederlage verliert man einen. Wie viele Sterne man für den Aufstieg auf den nächsten Rang benötigt hängt davon ab, auf welchem Rang man ist. Von Rang 25-20 benötigt man nur 2 Sterne um den nächsten Rang zu erreichen. Von Rang 20-15 benötigt man 3 Sterne um den nächsten Rang zu erreichen Von Rang 15-10 bentöigt man 4 Sterne um den nächsten Rang zu erreichen Von Rang 10-Legend benötigt man immer 5 Sterne um den nächsten Rang zu erreichen Dazu hat man noch die Möglichkeit Bonussterne zu erspielen. Diese erhält man ab dem 3. Sieg in Folge und natürlich auch bei jedem weiteren Sieg, der die Siegessträhne verlängert. Besonderheiten beim Klettern in der Rangliste Von Rang 25-20 kann man keine Sterne verlieren, nur gewinnen! Von Rang 5-Legend gibt es keine Bonussterne mehr! Der Legendenstatus Wenn man es geschafft hat, alle 25 Ränge zu überwinden, wird man zur Legende. Der Rang wird dann durch den kleinen Kristall ausgetauscht, welcher eine Zahl beinhaltet, die sich nach jedem Spiel verändert. Diese Zahl zeigt eure Positionierung auf dem gesamten Server an und wird mit einem nicht einsehbaren MMR (Matchmaking Rating) berechnet. Bei einem Sieg gewinnt man Punkte auf Basis der Stärke des Gegners, bei einer Niederlage verliert man Punkte. Generell läuft also ein ELO-System im Hintergrund, welches so oder so ähnlich auch in vielen anderen Spielen zum Einsatz kommt. Wichtig zu wissen: Auch eure Spiele auf dem Weg zur Legende fließen in euer MMR ein. Es ist also möglich, dass ein Spieler auf Rang 1 ein so hohes MMR erarbeitet hat, dass er beim Aufstieg zur Legende sofort einen sehr hohen Rang einnimmt. Auch ist es möglich, dass ein Spieler mit Rang 4 ein höheres MMR hat als ein Spieler, der einen der hinteren Legendenränge einnimmt. Das passiert zum Beispiel dann recht häufig, wenn Spieler – die bereits den Legendenstatus haben – Decks testen und irgendwann Legende #2000-3000 sind. Selbige werden dann sehr häufig Spielern auf Rang 4-5 zugelost, weil selbige ungefähr das gleiche MMR haben. Wenn man im Laufe einer Saison einmal zur Legende wurde, kann man diesen Status nicht mehr verlieren!  Es gibt es kein Maximum an Spielern, welche diesen Status erarbeiten können – jedoch wird eure Platzierung nur bis maximal Rang 10.000 angezeigt. Danach bleibt der Kristall leer, was bisher jedoch noch nie passiert ist, da pro Saison meistens nur etwa 5000 Spieler pro Monat/Server soweit kommen. Durch einen Bug in der Rangliste ist es in der Vergangenheit jedoch öfters vorgekommen, dass temporär keine Zahl angezeigt wurde. Dies behebt sich meistens nach einigen Spielen von alleine. Bonussterne am Ende einer Saison Um Spieler mit guten Platzierungen aus der vorherigen Saison etwas zu begünstigen erhält man zum Start einer jeden neuen Saison Bonussterne – und zwar genau einen Bonusstern für jeden Rang, den man in der letzten Saison überwunden hat. So startet ein Spieler, welcher im vorherigen Monat zur Legende wurde, nicht wie normal von Rang 25 sondern von Rang 16. Belohnungen  Für jede Saison gibt es einen neuen Kartenrücken, welchen man erhält, falls man Rang 20 oder höher erreicht. Sobald man einmal zur Legende wurde erhält man außerdem den besonderen “Legend”-Kartenrücken – selbiger bleibt jedoch immer gleich und verändert sich nicht jeden Monat. -> Mehr Informationen zu den verschiedenen Kartenrücken Zusätzlich kann man durch gute Platzierungen Qualifikationspunkte für die Hearthstone Weltmeisterschaft sammeln. -> Mehr Informationen zur Weltmeisterschaft 2015 Ansonsten geht es nur um den Spaß und die Ehre! Zusammenfassung 25 verschiedene Ränge, danach der Legendenstatus Eine Saison läuft immer vom 1. Tag eines Monats (0:00 Uhr) bis zum letzten Tag eines Monats (23:59 Uhr) Im Hintergrund läuft ein Matchmaking Rating, welches später euren Legendenrang bestimmt Bonussterne für gute Platzierungen in der letzten Saison sowie für Siegesserien Zahl im orangenen Manakristall als Legende = eure aktuelle Platzierung in der Rangliste des jeweiligen Servers Ich hoffe der Artikel konnte euch ein wenig helfen! 🙂

Livestream des Blizzard Panels von der PAX East

0

Wie wir bereits berichtet haben hat Blizzard am 6. März einen Panel auf der PAX East für die Spiele Hearthstone, Heroes of the Storm und Overwatch angekündigt. Es ist zu vermuten, dass hier wichtige Neuigkeiten für alle 3 Spiele veröffentlicht werden. Das Ganze wird von 16:30-17:30 deutscher Zeit stattfinden und wie Blizzard gestern bekanntgegeben hat, wird die komplette Diskussion über den offiziellen Twitch-Kanal der PAX übertragen. Im Gasthaus braut sich etwas zusammen … Verpasst nicht den Panel „Blizzard-Vorschau: Hearthstone, Overwatch und Heroes of the Storm“ live von der PAX East in Boston am Freitag, dem 6. März um 16:30 Uhr (MEZ)! Die Game Directors Eric Dodds, Jeff Kaplan und Dustin Browder gewähren euch einen Blick, auf was ihr euch für diese drei Spiele im Jahr 2015 freuen könnt. Die komplette Diskussion wird über den offiziellen PAX Twitch-Kanal (in Englisch) übertragen, also stellt sicher, dass ihr einschaltet! Für die aktuellsten Informationen und Details zur PAX East, besucht bitte die offizielle PAX-Webseite. Wir können es kaum erwarten, euch zu zeigen, was wir für Hearthstone geplant haben! Quelle Das solltet ihr nicht verpassen, mal schauen was uns in Kürze an Neuerungen erwartet!

Video: Funny and Lucky Moments in Hearthstone #90

0

Eine weitere Folge der Funny and Lucky Moments von Trolden wurde veröffentlicht, diesmal unter Anderem mit Noxious, einem sehr beeindruckendem Arenadeck und der besten Druiden Combo, die ihr je gesehen habt. Viel Spaß!

(Legend Deck) Murlock Hexenmeister von InGameGG

2

Ihr dachtet der Murloc Warlock ist tot? InGameGG beweist Saison für Saison das Gegenteil und erreicht immer wieder den Legendenstatus damit – sozusagen der letzte einer aussterbenden Art. Für HearthstoneNews hat er einen kleinen Guide über sein Deck erstellt, viel Spaß damit! Wie bei den meisten Aggro Decks liegt auch beim Murloc-Rush-Deck der Focus beim schnellen reduzieren der gegnerischen Lebenspunkte. Trade? Ihr solltet euch nur auf sehr vorteilhafte Trades einlassen, wobei ihr einen viel höheren Nutzen daraus zieht als euer Gegner! Nehmen wir z.B. an ihr tradet ein 1/1 Minion in ein 5/1 Minion des Gegners = perfekter Trade. Ein weiteres gutes Beispiel ist, wenn ihr gegen ein Hunter spielt der 100% eine explosiv Trap angelegt hat und euer Feld dadurch stark reduzieren würde, ohne das ihr in diesem Zug gewinnen würdet, so sollten all eure Minions die durch die Trap sterben würden für Tardes verwendet werden. Die Ausnahme von dieser “Trade nicht gut” Regel sind gegnerische Aggro Decks! Ob Facehunter, Mechmage, Mechschami, Zoo oder Ähnliches – diese Spiele werden immer durch die Kontrolle des Spielfelds gewonnen. Fangen wir doch ganz am Anfang an Eine große Stärke des Decks liegt darin ein gewaltigen Pool an guten Startkarten zu haben. Hier seht ihr alle potenziellen Karten die euch einen Starken Start ermöglichen. Jede dieser Karten sollte unbedingt auf deiner Starthand bleiben! Welche Kombination dieser Karten am besten geeignet ist, kommt ganz auf das gegnerische Deck an. Hier sind zwei Beispiel-Eröffnungen, einmal mit der “Coin” und einmal ohne. Dieser Start ist sehr stark gegen die meisten Decks, da weder der Krieger in Turn 2 mit seiner Waffe durch kommt, noch der Taunt in Gefahr ist beim Trade in der nächsten Runde. Kurz gesagt übernimmst du mit dem Start die volle Kontrolle über das Spiel ab Turn 1. Wenn du keine “Coin” auf der Hand hast ist diese Eröffnung Gold Wert. Die einziegen zwei Klassen wo ich den “Flame Imp” Turn 1 spielen würde, wäre Schurke und Magier! Der Spielverlauf Gegen jeder Klasse kommt der Manabereich wo er starke Antworten auf der Hand haben Kann! Nehmen wir den Druiden (Turn 4 [Swipe]), den Paladin (Turn 4 [Consecration]), Magier (Turn 4 [Goblin Blastmage], Turn 6 Blizzard, Turn 7 [Flamestrike]), Schamane (Turn 3 [Lightning Storm]), Krieger (Turn 5 [Brawl]) Jäger (Turn 3 Unleash the Hounds, Turn 2 [Explosiv Trap]), Hexenmeister (Turn 4 [Hellfire], Turn 4 [Shadowflame]), Schurke (zu jeder Zeit und wann immer er Bock hat [Fan of Knives] und [Blade Flurry]). Solltet ihr keine passende Antwort auf diese starken Konter haben müsst ihr das Risiko selber abwägen, inwiefern es Sinn macht weiter Druck aufzubauen oder abzuwarten. Hier zwei nützliche Karten die dein Feld stabiler machen können. Es sollte immer der Grundsatz gelten “safty first”. Es bringt nichts das Feld zu fluten wenn man sicher spielen kann! Der Finisher Hast du deinen Gegner auf 14 HP runter, ist er in eimem Bereich, dass du ihn in einem Zug, mit deiner Hand besiegern kannst. Dafür solltest du dir folgende Karten so gut es möglich ist aufheben. GG 🙂 Ich hoffe, dass dieser Artikel dir helfen konte und/oder in dir die Lust geweckt hat selber mal ein Murloc Deck zu spielen. InGameGG streamt übrigens des Öfteren seine Spiele, schaut doch mal vorbei: Zu InGameGGs Stream Vielen Dank für diesen kleinen Guide! 

Interview mit ek0p und DG Talk #2

5

Vor 2 Tagen habe ich mich kurz mit ek0p im Skype zusammengesetzt und ein kleines schriftliches Interview geführt. ek0p ist ein deutscher Hearthstone Profi der bereits seit der Closed Beta spielt und mittlerweile für Cloud 9 unter Vertrag ist. Unsere Freunde von Donkey Gaming haben am gleichen Tag ihre 2. Talkrunde veranstaltet, mit Lifecoach und ebenfalls mit ek0p. Das Video findet ihr am Ende des Artikel, hier erfahrt ihr noch deutlich mehr! Interview mit ek0p HSNews: Hey ek0p, wie bei jedem Interview: Stelle dich doch erstmal vor. Wer bist du und seit wann spielst du Hearthstone? ek0p: Ich bin ek0p und spiele Hearthstone für Cloud9. Ich spiele Hearthstone seit September 2013 (closed beta) professionell als Streamer und auf Turnieren. Um besser zu werden benötigt man entsprechend gute Partner zum Theorycraften und Testen HSNews: Da sind wir auch schon beim ersten Thema: Cloud 9. Dieser Clan hat sich ja schon in vielen anderen Spielen einen Namen gemacht, wie kommst du dazu für sie zu spielen und – das werden sich viele Leser sicherlich fragen – was bringt einem eigentlich ein Clan in einem 1v1 Spiel wie Hearthstone? ek0p: Ich habe das erste professionelle Hearthstone Team DogeHouse gegründet und wir waren gut genug um von Cloud9 unter Vertrag genommen zu werden. Auf eigene Faust kann man es nicht schaffen zur Weltelite zu gehören. Um besser zu werden benötigt man entsprechend gute Partner zum Theorycraften und Testen. Du kannst auch nur besser werden wenn du mit/gegen gleich gute oder bessere Spieler spielst. Deswegen braucht man ein Team um seine individuellen Fähigkeiten zu verbessern. HSNews: Professionell ist das Stichwort, wie professionell ist Hearthstone mittlerweile? Für League of Legends z.B. haben die Clans eigene Gaminghäuser wo alle Mitglieder zusammen leben, erhalten ein festes Gehalt und so weiter. Ist dies auch in Hearthstone der Fall? ek0p: Ja, für Hearthstone ist das mit dem Gaminghaus beispielsweise bei Team Archon der Fall. Allerdings ist es für ein Spiel wie Hearthstone nicht wirklich notwendig zusammen zu wohnen, da man längst nicht so viel zusammen trainieren muss für ein 1v1 spiel wie für ein Teamspiel. Übung macht den Meister HSNews: Kommen wir zum Spiel an sich. Du hast vor Kurzem den #1 Legend Rang in Europa erreicht und mischst generell immer weit vorne mit. Was ist dein Erfolgsgeheimnis bzw. was würdest du Anfängern raten? Oder anders gefragt: Was ist das wichtigste um Erfolg in der Ladder zu haben? ek0p: Ein gutes Deck nehmen und es perfekt spielen reicht meistens aus. wenn man wirklich ganz oben mitmischen will darf man sich absolut keine Fehler erlauben…deswegen sieht man auch immer die gleichen Leute da oben. jeder kleine Fehler der schlussendlich zu einer Niederlage führt zwingt einen dazu drei spiele zu gewinnen um es auszugleichen. Der Rat den ich jedem geben kann ist: Übung macht den Meister. Man sollte sich auch nicht von Niederlagen zu sehr runterziehen lassen, ein frustrierter Spieler ist ein schlechter Spieler. HSNews: Stichwort gutes Deck: du spielst viel Paladin. Würdest du die Behauptung, dass der Paladin vielleicht die beste Klasse seit GvG ist, unterstreichen? ek0p: Es gibt keine beste Klasse im aktuellen Meta, was ein Zeichen gutes Spieldesigns ist. Man kann spielen was auch immer man will und kann damit gut abschneiden, solange man die Klasse beherrscht. HSNews: Keine beste Klasse, gutes Spieldesign – aber es gibt doch sicherlich auch einige Probleme im Balancing, oder? Wenn du von Blizzard gefragt werden würdest, welche 3 Karten generfed oder gebuffed werden sollten, was wäre deine Antwort? ek0p: [Innervate] sollte 2 Manakristalle kosten und 4 Manakristalle geben, Boom Bots (von [Dr. Boom]) sollten 1-3 oder 0-4 Schaden verursachen, [Mad Scientist] sollte Werte von 2/1 haben. HSNews: Kommen wir zur Zukunft von Hearthstone. Offenbar wird am 6. März auf der PAX East etwas neues für Hearthstone angekündigt, die meisten Vermutungen gehen in Richtung neues Abenteuer. Was ist deine Vermutung? ek0p: Neue Expansion = Abenteuer HSNews: Hast du auch eine Vermutung zum Thema? Glaubst du eher an eine weitere Umsetzung eines WoW-Dungeons oder etwas komplett neues? ek0p: Ich habe absolut keine Vermutungen und will mich einfach nur überraschen lassen 🙂 Vielen Dank für das Interview an ek0p! Wenn ihr mehr von ihm sehen möchtet schaut doch mal bei ihm vorbei: Stream – Meistens von 12-18 Uhr Twitter Zum Abschluss noch das angekündigte Video von Donkey Gaming im Gespräch mit Lifecoach und ek0p. Viel Spaß beim Ansehen!  

(Legend Deck) #1 Jäger von SenX

3

Am gestrigen Sonntag hat der deutsche Spieler Niclas “SenX” Renne Platz 1 der europäischen Rangliste mit einem Hunter erklommen. Rank 1 EU. Come at me 😉 @ArchonXixo @coL_SjoW @RduHearthstone @Kolento @Mryagut @PlayHearthstone #Hearthstone pic.twitter.com/rSbAgaQbd4 — Niklas Rinne (@HS_SenX) February 15, 2015 Im Gegensatz zu Xixos Facehunter, welchen wir zu Beginn der Saison vorgestellt haben, handelt es sich hier um einen Jäger, der eher auf Boardcontrol ausgelegt ist. Mit starken und schwer zu beseitigenden Karten wie [Savannah Highmane], [Sludge Belcher] und [Piloted Shredder] kann er so auch im späteren Spielverlauf ein großes Problem für den Gegner darstellen. Die volle Deckliste haben wir natürlich ebenfalls für euch! Viel Spaß beim Austesten und Gratulation an SenX!

Video: Funny and Lucky Moments in Hearthstone #89

0

Am gestrigen Tage hat Trolden die 89. Episode seiner Funny and Lucky Moments veröffentlicht – für mich persönlich ist diese Serie extrem sehenswert. Für alle die das Prinzip noch nicht kennen: In den Videos werden die witzigsten und außergewöhnlichsten Spielzüge vorgestellt, meistens von sehr bekannten Spielern direkt aus deren Streams mitgeschnitten. In der heutigen Episode sehen wir unter anderem Forsen, Kripp und Day9! Wir werden ab euch ab sofort immer informieren sobald es eine neue Episode gibt 🙂

PAX East: Wird die neue Hearthstone Erweiterung angekündigt?

2

Am 6. März startet die Spielemesse PAX East und Hearthstone hat zusammen mit Heroes of the Storm und Overwatch einen eigenen Panel!                   Es ist also sehr wahrscheinlich, dass am 6. März die neue Erweiterung für Hearthstone als auch Informationen zur anstehenden Beta von Overwatch veröffentlicht werden. Nach der Ankündigung von Goblins vs. Gnomes am 7. November 2014 auf der Blizzcon dauerte es dann auch nur einen weiteren Monat, bis die Erweiterung live ging – mit etwas Glück haben wir also vielleicht schon im April eine große Neuerung in Hearthstone. Was wird uns wohl erwarten? Kommt die Drachenerweiterung? Werden Arthas und Nordrend endlich Einzug halten? Oder gibt es gar eine neue Klasse? Die Spannung steigt! Am Wahrscheinlichsten wäre wohl die Ankündigung eines neuen Abenteuers wie Naxxramas, für eine richtige neue Erweiterung ist seit GvG wohl noch zu wenig Zeit vergangen.

(Legend Deck) Mech Schamane von Firebat

0

Mit einem Mech Schamanen sorgt Weltmeister Firebat aktuell für Aufsehen – denn er hat mit selbigem die Nummer 1 der NA Rangliste erklommen. In einer Zeit, wo man in der Ladder so gut wie keine Schamanen mehr antrifft, doch relativ überraschend. Ich selbst habe das Deck eben einige Spiele angetestet und bin sehr begeistert. Es ist sehr gut, dass es sich bald in der Meta einfinden und extrem oft gespielt werden wird. Durch die [Whirling Zap-o-matic] in Kombination mit [Flametongue Totem], [Rockbiter Weapon] und [Powermace] kann es zu extrem schnellen spielen kommen. Sollte der Rush scheitern hat das Deck aber auch im Midgame sehr gute Chancen den Gegner in zu bezwingen. Falls ihr mehr über das Deck erfahren möchtet lege ich euch das Video von HermiesTV ans Herz, selbiges ist jedoch in englisch. Teilt mir eure Meinungen zu Firebats neuem Deck in den Kommentaren mit 🙂

HearthstoneNews Cup #4 am Sonntag (15.02.2015)

0

Der 4. HearthstoneNews Cup steht an! Wer wird diesmal siegreich vom Felde ziehen? 🙂 Regeln 256 Spieler Maximum Best of 3 bis zum Halbfinale, ab dann Best of 5! Wenn ein Deck verloren hat, ist es ausgeschieden – wer zuerst keine Decks mehr hat ist raus aus dem Turnier. Ein gewähltes Deck muss gespielt werden, bis es eliminiert wurde und darf nicht gewechselt werden! Vor jeder Partie teilt ihr eurem Gegner eure 3 Decks mit (bzw. ab dem Halbfinale dann 4 Decks). Dies läuft wie folgt ab: Spieler 1 teilt seine erste Klasse mit Spieler 2 teilt seine erste Klasse mit Spieler 2 teilt seine zweite Klasse mit Spieler 1 teilt seine zweite Klasse mit Spieler 1 teilt seine dritte Klasse mit Spieler 2 teilt seine dritte Klasse mit Spieler 2 teilt seine vierte Klasse mit (nur im Best of 5) Spieler 1 teilt seine vierte Klasse mit (nur im Best of 5) Nachdem alle Klassen gewählt sind darf jeder Spieler ein Deck des Gegners bannen. Selbiges gilt dann automatisch als eliminiert und er tritt mit den restlichen genannten Klassen an. Spieler 1 bannt zuerst!  Als Spieler 1 gilt der zuerst genannte Spieler in der Matchübersicht auf StriveWire (Zufall). Die gleiche Klasse gilt für verschiedene Decks (Hexenmeister z.B. Zoo und Handlock), ihr müsst euch hier also nicht festlegen. Während eines Bo3’s oder Bo5’s dürft ihr aber natürlich nicht mehr wechseln, da ihr ja das Deck beibehalten müsst wenn ihr gewinnt bzw. die gesamte Klasse wechseln müsst, wenn ihr verliert. Das gesamte Turnier wird mit einem 5-minütigen Delay auf twitch.tv/theenclase kommentiert! Mit der Teilnahme erklärt ihr euch bereit, den Turnierleiter (Enclase), sofern er danach fragt, in eure Freundesliste aufzunehmen und ihn zuschauen zu lassen, damit das jeweilige Spiel gestreamt werden kann. Preise Der Sieger erhält 30 € via Paypal! Sollte jemand kein Paypal besitzen regeln wir dies im Nachhinein, findet sich schon eine Lösung Für die Anmeldung benötigt ihr einen Account auf StriveWire, welchen ihr kostenlos erstellen könnt. Das Turnier ist mit einem Passwort blockiert, damit wirklich hauptsächlich deutschsprachige Spieler daran teilnehmen. -> zur Anmeldung Das Passwort ist die Antwort auf die Frage: “Wiesbaden ist die Hauptstadt welches Bundeslandes?” Denkt bitte daran, eure Anmeldung vor dem Turnierstart (in der CheckIn-Phase) nochmal zu bestätigen! Nachträgliches hinzufügen ist leider nicht möglich, wer das Bestätigen vergisst kann nicht mitmachen. Ich wünsche euch allen viel Spaß !

Die verschiedenen Kartenrücken in Hearthstone

1

In diesem Artikel möchten wir euch alles über die verschiedenen Kartenrücken in Hearthstone vermitteln. Was ist ein Kartenrücken? Als Kartenrücken wird die Rückseite eurer Karten in Hearthstone bezeichnet, welchen ihr unter anderem direkt im Spiel oder auch beim Öffnen von Packs angezeigt bekommt. Standardmäßig habt ihr den klassischen Kartenrücken angelegt. Wie ändere ich meinen Kartenrücken? Hierzu gehst du einfach auf die Optionen im Spiel, ganz unten im Fenster kannst du den Kartenrücken wechseln und siehst, welche verschiedenen du nutzen kannst. Wie erhalte ich neue Kartenrücken? Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Jede Ranglistensaison gibt dir einen besonderen Kartenrücken, wenn du mindestens Rang 20 erreichst Es gibt ab und an verschiedene Aktionen von Blizzard, bei denen du einen einzigartigen Kartenrücken erhalten kannst Für das erreichen des Legendenstatus erhältst du einen besonderen Kartenrücken, dieser ist jedoch in jeder Saison gleich Die Kartenrücken in der Übersicht Standard Saison 1 – Pandaria Saison 2 – Der Schwarze Tempel Auf jedem Account automatisch freigeschaltet Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 1 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 2 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Saison 3 – Regenbogen Saison 4 – Naxxramas Saison 5 – Eiskrone Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 3 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 4 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 5 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Saison 6 – Piraten Saison 7 – Hallow’s End Saison 8 – Goblin Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 6 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 7 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 8 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Saison 9 – Gnome Saison 10 – Maraad Saison 11 – Lunar Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 9 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 10 erreicht haben. Nicht mehr verfügbar. Für alle Spieler die Rang 20 oder höher in Saison 11 erreichen werden Legende Fireside Naxxramas Heroisch Für alle Spieler die den Rang Legende in einer beliebigen Saison erreicht haben. Für die Austragung von 3 Spielen gegen verschiedene Freunde im selben Netzwerk. Für das Besiegen aller Gegner im heroischen Modus von Naxxramas Warlords of Draenor TeSPA Blizzcon 2014 In der WoW Warlords of Draenor Collector’s Edition inbegriffen. Nur für Mitglieder des TeSPA Vereinigung (mehr Informationen) Belohnung für den Kauf des virtuellen Online Tickets der Blizzcon 2014.1 Saison 12 – Ragnaros Vorbestellung Schwarzfels Abenteuer Kartenrücken als Belohnung für das Besiegen aller heroische Bosse im Schwarzfels Abenteuer Welcher Kartenrücken ist euer Favorit? 🙂