Änderungen am gewerteten Modus im März 2018

Im kommenden März, wird Blizzard endlich lang fällige Änderungen am Rangsystem vornehmen.

Alle weiteren Details, des aktuellen Patches, erfahrt Ihr wie immer aus den Patchnotes:

Meinung der Redaktion: TomParisDE bringt es auf den Punkt!

Meiner Meinung nach gehen diese Änderungen leider nicht weit genug. Wo ist das Problem, endlich eine transparente Rangliste einzuführen, die stündlich oder zumindest täglich aktualisiert wird. Warum schafft es Blizzard nicht, das Spiel nach 4 Jahren auf den neusten Stand zu bringen und eine Rangliste Ingame oder zumindest auf einer eigenen Seite zu veröffentlichen. Warum schaffen sie es nicht eine API – “Schnittstelle” den fleißigen Programmierern zur Verfügung zu stellen.

*hust* Turniersystem *hust* – Davon will ich mal gar nicht anfangen…

Blizzard! Ihr seid gefragt, kommt raus aus Eurem Schneckenhaus und tut was für Eure Geldmaschine.

Euer TomParisDE

Auf diese Änderungen könnt ihr euch freuen:

  • Ihr gewinnt Kartenrücken, indem ihr während der Saison 5 gewertete Spiele gewinnt, unabhängig von eurem erreichten Rang. Ihr müsst nicht mehr Rang 20 erreichen, um den Kartenrücken zu erhalten.
    • Nach jedem Spiel zeigt euch die Benutzeroberfläche, wie viele Siege ihr noch benötigt, um den Kartenrücken der gewerteten Saison zu verdienen. Zwischen den Spielen könnt ihr euren Fortschritt im Questlog überprüfen.

NoWins_HS_InBlog_EK_1200x652.jpg

  • Alle Ränge bestehen jetzt aus 5 Sternen.
  • Die Ränge von Spielern werden auf genau 4 Ränge hinter dem höchsten Rang, den ihr in der Saison erreicht habt, zurückgesetzt. Dabei werden auch die Sterne des erreichten Rangs mit eingerechnet. Hier sind einige Beispiele:
    • Rang 14, 2 Sterne wird auf Rang 18, 2 Sterne zurückgesetzt.
    • Rang 1, 3 Sterne wird auf Rang 5, 3 Sterne zurückgesetzt.
    • Rang 10, 0 Sterne wird auf Rang 14, 0 Sterne zurückgesetzt.
    • Spieler in den Legendenrängen werden auf Rang 4, 0 Sterne zurückgesetzt.

Rank25Victory_HS_InBlog_EK_1200x652.jpg

Übergang zum neuen System

Während wir zum neuen System wechseln, werden das neue und alte System gleichzeitig aktiv sein:

  • Während der Wertungssaison im Februar müsst ihr Rang 20 erreichen, um euren Kartenrücken der gewerteten Saison zu erhalten. Am Ende der Saison werdet ihr vier Ränge hinter dem höchsten Rang, den ihr in der Saison erreicht habt, zurückgestuft.
  • Ab der Wertungssaison im März müsst ihr 5 Spiele gewinnen, um den saisonalen Kartenrücken zu erhalten. Am Ende der Saison werdet ihr vier Ränge hinter dem höchsten Rang, den ihr in der Saison erreicht habt, zurückgestuft.

Mit diesem Update können sich Spieler am oberen Ende der Rangliste sofort ins Geschehen stürzen und gegen Gegner mit ähnlichem Rang antreten. Das bietet spannendere Spiele und reduziert die benötigte Zeit, einen ihrer Leistung entsprechenden Rang zu erreichen. Dadurch soll die Gegnerzuweisung für jeden Hearthstone-Spieler verbessert werden, auch für diejenigen, die zum ersten Mal die Rangliste erklimmen. Da Spieler zu Beginn einer Saison in Zukunft auf Gegner treffen werden, die eher ihrem eigenen Spielniveau entsprechen, können sie sofort bedeutende Fortschritte machen und Ränge aufsteigen. Wir möchten die Erfahrung der Rangliste der gewerteten Spiele in Hearthstone für alle spannend, herausfordernd und zufriedenstellend gestalten.


World of Warcraft: Battle for Azeroth (Add on) - Vorverkaufsbox (Download-Code, kein Datenträger enthalten) - [PC]
  • Die Vorbestellerbox enthält einen Code mit dem Sie das Add-On "World of Warcraft - Battle for Azeroth" direkt am Erscheinungstag im Sommer 2018 herunterladen können.
  • Desweiteren bietet der Code umgehend nach Aktivierung folgende Zusatzinhalte:
  • Frühzeitiger Zugangsbonus identisch zur Digitalen Vorverkaufsversion
  • Charakteraufwertung auf Stufe 110
  • 4 neue, spielbare verbündete Völker

Gern diskutiert dieses auch in den Kommentaren.
Bleibe auch bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden.

facebook logo          twitterlogo

 
 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.