Kategorie: Allgemein

Blizzard schickt HearthstoneNews zur Blizzcon 2017

0

Wir bekommen die Gelegenheit, dieses Jahr auf der Blizzcon, den Entwicklern von Hearthstone Fragen zu stellen. Unser Ziel wird es sein, so viele Community Fragen zu stellen wie es geht. Nun seid ihr gefragt! Was brennt euch unter den Fingern? Was ist eurer Meinung nach die Eine wichtige Frage, die ihr schon immer beantwortet haben wolltet? Schreibt eure Fragen einfach unter unsere News, unter unserem Facebook Beitrag oder auf Twitter an HSNewsDE. Wir werden uns unter allen Fragen, die meistgestellten Fragen raussuchen und zur Blizzcon mitnehmen. Vielen Dank.

Hearthstone Update – September 15, 2016

0

Ab sofort ist das Willkommenpaket verfügbar. Neben dem Willkommenpaket ist auch ein neuer Held für den Priester und ein neuer Kartenrücken in das Spiel implementiert wurden. Neben den neuen Kartenrücken für September und Oktober …

Spendenaktion – Unterstütze HearthstoneNews

Spendenaktion – Unterstütze HearthstoneNews 0

Hilf uns die Projekte des Netzwerks zu realisieren und erhalte tolle Belohnungen! Wieso sollte ich spenden? Dank vieler eurer Zuschriften konnten wir herausfinden, was ihr von uns in der Zukunft erwartetet. Schnell wurde uns klar, dass eine Menge Arbeit auf uns zukommen wird, wenn wir eure vielen Vorschläge und guten Ideen, die Aufmerksamkeit geben die sie verdient haben. Derzeit sind wir drei ehrenamtliche Mitarbeiter die Hearthstone über aller Maße gern spielen. In den letzten Wochen und Monaten sind unsere einzigartigen Webseiten – Besuche in die Höhe gestiegen, das zeigt das unser Gesamtpacket stimmt. Wir sind extrem motiviert, mehr Zeit in das Projekt Hearthstone zu stecken und wollen zusammen mit euch die größte deutsche Hearthstone Seite werden. Doch das soll noch lange nicht alles gewesen sein! Dank euch haben wir eine seitenlange Liste an Dingen, die wir gerne umsetzen würden. Wir sind aber auf eure Hilfe angewiesen: Auch die Entwicklung scheinbar einfacherer Features kostet oft eine Menge Geld. Da wir ungerne noch mehr nervige Werbung schalten wollen, möchten wir euch die Möglichkeit geben unsere Projekte direkt zu unterstützen. So könnt ihr uns gezielt dabei helfen, die Projekte zu realisieren, die ihr auch wirklich haben wollt. Damit das Ganze nicht auf ein langweiliges „Klick den Button un gib uns dein Geld“ hinausläuft, haben wir uns für euch jede Menge Belohnungen ausgedacht, die ihr bei einer gewissen Spendensumme bekommen könnt. Wir wollen im voraus schon einmal allen danken, die uns unterstützen! Selbstverständlich wird keiner gezwungen zu spenden. Dennoch können wir uns mit eurer Unterstützung definitiv verbessern und weiter wachsen.

Hearthstone: Glück oder Skill?

8

In dieser Saison habe ich ziemlich aktiv in der Ladder gespielt, auf EU und NA Legend erreicht und in Asien stehe ich ebenfalls kurz davor. Auf dem EU-Server schaffte ich es außerdem zeitweise in die Top 10, schaute viele Streams, Videos und Turnierspiele. In meiner Tätigkeit als Streamer werde ich, genau wie alle anderen, immer wieder damit konfrontiert, dass ein Zuschauer auf die jeweilige Deckwahl herabschaut und über die Schwierigkeit des jeweiligen Decks philosophiert. Natürlich, diese Personen hängen in der Regel selbst auf Rang 15 fest und wollen nur etwas Frust ablassen, trotzdem ist die Frage, woher diese Einschätzungen kommen. So ist ein Facehunter natürlich absolut einfach zu spielen, selbst ein Schimpanse würde damit zur Legende werden – könnte man den Kommentaren nach zumindest denken. Der Zoolock ist auch nicht schwerer, vom Mech-Mage wollen wir gar nicht erst reden. Zugegeben, ich hatte bis vor Kurzem eine sehr ähnliche Ansicht. Doch nach einer Saison, in der ich mich von meinen gängigen Control-Decks verabschiedet habe und mich, auch aufgrund der verschiedenen Server, eher Budget-Decks gewidmet habe, muss ich meine Meinung wohl revidieren. Doch vielleicht sollten wir noch etwas tiefer gehen und uns die Frage stellen: was ist eigentlich Skill in Hearthstone? Generell sind wir uns sicherlich alle einig, dass Hearthstone für Kartenspielverhältnisse ein relativ einfaches Game ist. Viele Spieler sind exakt auf dem selben Niveau, durch einen hohen RNG-Einfluss sowie ein gewisses “Schere-Stein-Papier”-System bei den verschiedenen Decks kann praktisch jeder gegen jeden gewinnen/verlieren. Da es in Hearthstone und der Ladder aber nicht auf einzelne Spiele sondern den “Longturn” ankommt, ist das zu vernachlässigen – im Normalfall wird man über die Dauer einer Saison etwa so oft Glück wie Pech haben und somit zählen nur folgende Dinge um Erfolg zu haben: Solide und gut angepasste Decks für die jeweilige Meta Perfektes Spielen der jeweiligen Decks / Situationen Kenntnisse der Decks der Gegner Wenn diese 3 Dinge zusammenkommen gehört man wohl zum Kreis derer, die sich als “die besten” Hearthstone Spieler bezeichnen können. Es sind nur Kleinigkeiten, die einen Spieler der am Ende der Saison Legende #3000 ist vom Spieler mit der #1 trennen. Man muss bedenken, wie viele Matches man in einer Saison absolviert und wie wenige Spiele am Ende zwischen den einzelnen Rängen stehen. So ist es zum Beispiel gut möglich, dass zwischen der Nummer 2000 und der Nummer 100 nur 10 Siege/Niederlagen liegen…und aktive Spieler absolvieren gerne mal 500-1000 Ranglistenspiele in einer Saison, nahezu jeder verliert bei einer so großen Anzahl Spiele aus eigenem Verschulden. Hier ein kleines Missplay was einem am Ende das Spiel kostet, dort ein Missclick und hier ein verpasstes Bigplay. Am Ende einer Ranglistensaison kommt da einiges zusammen und daher denke ich, dass prinzipiell viele Spieler auf dem gleichen Niveau sind und prinzipiell wissen, wie man “perfekt” spielt – die Konzentration aber den Unterschied macht. Spieler 1 macht bei 100 Spielen zwei spielentscheidende Fehler, gewinnt somit nur 58 statt 60 Spiele. Spieler 2 macht bei 100 Spielen einen spielentscheidenden Fehler, gewinnt dadurch 59 statt 60 Spiele. Selbst eine so “geringe” Fehleranfälligkeit führt eben dazu, dass am Ende – wenn beide Spieler 600 Spiele absolviert haben – Hunderte von Plätzen zwischen ihnen liegen. Dies hat nur sehr bedingt etwas damit zu tun, dass Spieler 2 mehr Spielverständnis hat…es liegt vielleicht einfach nur daran, dass Spieler 1 öfters mal von seiner Freundin abgelenkt wird und deswegen ein Spiel mehr verliert 😉 Diese Theorie trifft jedoch eher bei den Unterschieden im Legendenrang zu, nicht auf die Spieler, welche gar nicht erst Legende erreichen. Wenn man es trotz gegebenem Zeitaufwandes nicht schafft bist zur Legende aufzusteigen, erfüllt man ziemlich sicher irgendeinen der oben genannten Kernpunkte nicht. Möglichkeit 1: Man hat Decks, welche in der aktuellen Meta nur bedingt funktionieren und nicht genug Spiele gewinnen können. Möglichkeit 2: Man schafft es nicht, seine Decks gut zu spielen – macht eventuell in verschiedenen MatchUps zu viele Fehler, hat zu oft nicht die nötige Konzentration oder spielt das Deck generell verkehrt. Möglichkeit 3: Das Wissen über die anderen Decks in der aktuellen Meta ist zu gering und somit kann das eigene Spiel nicht voll aufblühen. Hier fehlt dann einfach das Wissen über das Spiel an sich, man kann es nicht auf Glück / kein Glück schieben. Eventuell braucht man eine Saison mal etwas länger weil man übermäßig viele schlechte Hände / schlechte MatchUps bekommt, wenn man jedoch nach ~400 Spielen zur Mitte der Saison nicht den Legendenstatus erreicht hat, macht man etwas falsch und sollte, sofern man diese Motivation mitbringt, an sich arbeiten. Sofern ihr es also kontinuierlich, trotz dem nötigen Zeiteinsatzes, nicht schafft zur Legende aufzusteigen, solltet ihr zuerst herausbekommen, wo genau euer Problem liegt. Spielt nicht mit seltsamen Eigenkreationen, sofern ihr nicht die besten Deckbauer seid. Schaut euch Decks von anderen erfolgreichen Spielern an und kopiert selbige erstmal stumpf, Anpassungen könnt ihr dann je nach Entwicklung der Meta vornehmen. Spielt nur wenn ihr konzentriert seid und versucht herauszufinden, gegen welche Klassen ihr besonders häufig auf den Deckel bekommt. Vielleicht spielt ihr das MatchUp einfach falsch, was euch am Ende eure prozentuale Winchance ruiniert? Kennt eure Gegner, ein guter Spieler weiß, was er in jedem MatchUp auf der Starthand halten sollte um eine möglichst hohe Gewinnwahrscheinlichkeit zu erzielen und er kennt auch die Besonderheiten in dem jeweiligen Duell. Wenn ihr all das befolgt sollte das Erreichen vom Legendenrang kein Problem für euch darstellen – immer vorausgesetzt ihr habt die nötige Motivation und die nötige Zeit, denn der Weg zur Legende ist meistens ein harter und steiniger Weg. Es ist auch für absolute Topspieler nicht ungewöhnlich, auf dem Weg dorthin auch mal komplette Ränge in unendlich deprimierenden Losestreaks zu verlieren, selbige holt man dann eben mit den entsprechenden Winstreaks wieder zurück 😉 Meiner Theorie nach ist Hearthstone generell also kein Spiel, welches in der Rangliste auf lange Sicht durch Glück bestimmt wird – ihr habt das meiste selbst in der Hand. Die wichtigsten Punkte um ein guter Hearthstone Spieler zu werden habe ich ebenfalls aufgelistet, doch kommen wir zurück zur Eingangsdiskussion und die Schwierigkeit der unterschiedlichen Decks. Ich denke, dass ein Facehunter keinesfalls...

Neues Hearthstone Abenteuer – Der Schwarzfels

3

Die Gerüchte, dass am 6. März auf der PAX East ein neues Hearthstone Abenteuer angekündigt wird, verdichten sich. Die Kollegen von Hearthpwn haben herausgefunden, dass heute einige neue Dateien auf den Server gespielt wurden, die den Schwarzfels als mögliche Erweiterung sehr wahrscheinlich machen. Für alle Classic World of Warcraft Spieler ist der Schwarzfels (Blackrock) natürlich in bester Erinnerung. Hier kabbelte man sich mit der Horde/Allianz (zumindest auf PvP Servern), hatte verschiedene normale Dungeons als auch 2 verschiedene Raids. Zum Blackrock gehören: Der geschmolzene Kern / Molten Core (mit Ragnaros als Endgegner) Der Pechschwingenhort / Blackwing Lair (Mit Nefarian als Endgegner) Die Schwarzfelstiefen / Blackrock Depths (Das Zuhause der Dunkeleisen Zwerge) Die obere und untere Schwarzfelsspitze / Upper and Lower Blackrock Spire (mit Gegnern wie [The Beast]) Mit späteren Erweiterungen kamen weitere auf dem Schwarzfels basierende Inhalte ins Spiel. Für genügend Content wird also definitiv gesorgt sein! Mehr über den Schwarzfels bzw. Blackrock Mountain erfahrt ihr auf wow.gamepedia. Auch haben die Kollegen von Hearthpwn insgesamt 3 neue Kartenrücken gefunden: Geschmolzener Kern – Wahrscheinlich als Belohnung für den Kauf des Schwarzfels Abenteuers Ragnaros – Für die normale Saison, wahrscheinlich März.  Golden Celebration – Keine Informationen Bilder hierzu gibt es jedoch noch keine. Das Bild für den Ragnaros Kartenrücken sollte jedoch in Kürze veröffentlicht werden, da Blizzard immer vor der jeweiligen Saison die Belohnung bekannt gibt. Natürlich ist es auch möglich, dass Blizzard die Dataminer nur ein wenig trollen möchte. Generell würde ich das aber eher als unwahrscheinlich bezeichnen. Macht euch bereit! Der 6. März wird ein toller Tag für Hearthstone – hoffen wir, dass das Abenteuer schon kurze Zeit später online sein wird 🙂

Vorstellung: Topdeckhorde

0

Heute möchten wir euch mal einen deutschen Hearthstoneclan vorstellen, für den unter Anderem Yeezer (Sieger des 2. HSNews Cups) spielt. Es handelt sich hierbei nicht um einen Programer Clan – sondern eigentlich nur um eine größere Gemeinschaft von fanatischen Hearthstone Spielern 🙂 Der Winniboy war so freundlich und hat eine passende Vorstellung verfasst. Hallo Hearthstone News – Community, wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns hier als großer und offener Hearthstone Clan TopDeck Horde bei euch vorzustellen Wir sind alle leidenschaftliche Hearthstone-Spieler und spielen im Clan TopDeck Horde zusammen. Gemeinsam versuchen wir uns gegenseitig zu fördern und das Spiel dadurch sehr viel spannender und spaßiger zu gestallten. Dazu veranstalten wir unter anderem regelmäßig Turniere. Jeden Monat wird sogar mindestens ein claninternes Turnier mit einem Gewinn organisiert, an dem jedes Mitglied frei mitspielen darf. Natürlich spielen wir auch bei öffentlichen Turnieren mit. Wir informieren regelmäßig über kommende Turniere und Events. Eine hauseigene Liga haben wir auch aufgebaut. In dem Format Jeder-gegen-Jeden kann man so wöchentlich um Punkte kämpfen um am Ende einer Season aufzusteigen oder den absoluten Liga-Sieg zu erringen. In unserem Clan ist jeder Spieler willkommen, vom Anfänger bis hin zum Profi. Insbesondere neue und unerfahrene Spieler erhalten bei uns die Chance und Unterstützung sich weiter zu entwickeln. So bieten wir beispielsweise ein Coaching-System, in dem versierte Spieler ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben können. Außerdem werden auch kleinere Cups mit besonderem Regelwerk organisiert, die auf Spieler mit wenigen epischen oder legendären Karten zugeschnitten werden. Insgesamt sind wir ein großer offener Clan, der auch gerne ClanWars spielt und versucht bestmöglich auf die Wünsche seine Mitglieder einzugehen. Falls du auch Interesse haben solltest unserem Clan beizutreten, kannst du uns gerne besuchen kommen. Alle Informationen, die du dafür benötigst findest du auf unserer Website (www.hs-topdeckhorde.de) oder frage uns direkt auf unserem TeamSpeak. Wir wünschen weiterhin viel Spaß bei unserem Lieblingsspiel! gnomische Grüße TopDeck Horde Grüße Alex “Winniboy” Schaut mal bei den Jungs vorbei, vielleicht ist es ja was für euch 🙂